Der Rote Knoten

 Der Rote Knoten - Frauen im Autistischen Spektrum

Die Selbsthilfegruppe ist offen für Frauen im Autistischen Spektrum, die sich zu Themen wie Beruf, Freizeit, Partnerschaft und Sexualität sowie individuelle Fähigkeiten und Talente austauschen wollen. Gemeinsam möchten wir aktiv sein, unterschiedliche Freizeitaktivitäten unternehmen, eine rege Kommunikation miteinander führen, kreativ sein und viel zusammen lachen. Eigene Ideen und Spezialinteressen können gerne in die Gruppe eingebracht werden.

Die Treffen finden 14tägig samstags von 13-16 Uhr statt.

Für Kaffee & Tee ist gesorgt, der Kreativtisch mit verschiedenen und immer mal anderen Materialien steht zur freien Verfügung. Zur Zeit finden sich dort Kleister, Kreide, (Kron-)Korken, Papier, Perlen, Pinsel, Schnüre, Servietten, Stifte, Stoffe, Wolle.

Jede Frau im Autistischen Spektrum, die sich angesprochen fühlt, ist herzlich willkommen uns kennenzulernen, egal ob diagnostiziert oder nicht.

Kontakt und Anmeldung unter: info(ätt)autsocial(dot)de oder derroteknoten(ätt)gmail(dot)com


Begriffserklärung: "Der Rote Knoten":
Ursache ist ein Wortspiel, das sich bei einem der konspirativen Gründungstreffen bezüglich des sprichwörtlichen „Roten Fadens“ , der sich dann zu einem verknäulten roten Faden, also zu einem „Roten Knoten“ entwickelte (also eher verwickelte). Hier werden bereits assoziatives Denken und individuelle Interessengebiete sichtbar. So bezieht sich "Der Rote Knoten" nicht auf Kommunismus oder Weiblichkeit (das schon eher), sondern vielmehr sollen die Eigenschaften und Fähigkeiten in Fokus stehen, die viele Frauen im autistischen Spektrum teilen.

Kreativtisch Roter Knoten